Slider
WIR GEHEN DEN WEG GEMEINSAM MIT DIR!


Aufbauend auf unserer Erfahrung im Bereich des Precision Farmings sind wir für Sie der perfekte und vor allem unabhängige Ansprechpartner zur Entwicklung von Lösungen, die direkt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Das Umfeld eines Landwirtes ist sehr vielgestaltig. Witterungsverläufe, politische Entscheidungen und Markteinflüsse sind nicht vorhersehbar. Zusätzlich steigt der öffentliche Druck. Die Randbedingungen zur Produktion von Lebensmitteln werden immer mehr eingeschränkt. Wie können wir Landwirte darauf reagieren?


Durch den Einstieg in die teilflächenspezifische Bewirtschaftung wird gezielt auf die Bedürfnisse der Pflanzen und, des Bodens eingegangen. Das Erstellen diverser Karten bringt erste tiefere Einblicke in die Böden und Pflanzen. Außerdem ermöglicht die Optimierung des gesamten Produktionsprozesses eine Entlastung des Landwirtes und spart Ressourcen. Wichtig für den Einstieg in Precision-Farming ist, einen erfahrenen, unabhängigen und kompetenten Partner an seiner Seite zu haben.
Wir von FarmBlick gehen diesen Weg gemeinsam mit Ihnen.

Die Praxisnähe von FarmBlick liegt darin begründet, dass die teilflächenspezifische Bewirtschaftung auf dem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb schon über viele Jahre durchgeführt wird. Besonders in den Anfängen war es schwierig, den richtigen Ansprechpartner für die aufkommenden Fragen zu finden. Besonders die Kompatibilität von Maschinen, Schlagkartei und die Umsetzung auf der Krume verursachte zu Beginn Probleme. Jedoch hat sich schnell gezeigt, dass der teilflächenspezifische Ansatz deutliche Vorteile bei der Bewirtschaftung bringt. So wird zwar nicht zwangsläufig ein höherer Ernteertrag erzielt, jedoch kann über die effizientere Nutzung der Betriebsmittel, Arbeitskräfte und Maschinen ein deutlich besserer Deckungsbeitrag erreicht werden. Besonders im Hinblick auf die neue Düngeverordnung und den Klimawandel bietet Precision-Farming ein sehr effektives Hilfsmittel.






WIR GEHEN DEN WEG GEMEINSAM MIT DIR!



Aufbauend auf unserer Erfahrung im Bereich des Precision Farmings sind wir für Dich der perfekte und vor allem unabhängige Ansprechpartner zur Entwicklung von Lösungen, die direkt auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Das Umfeld eines Landwirtes ist sehr vielgestaltig. Witterungsverläufe, politische Entscheidungen und Markteinflüsse sind nicht vorhersehbar. Zusätzlich steigt der öffentliche Druck. Die Randbedingungen zur Produktion von Lebensmitteln werden immer mehr eingeschränkt. Wie können wir Landwirte darauf reagieren?


Durch den Einstieg in die teilflächenspezifische Bewirtschaftung wird gezielt auf die Bedürfnisse der Pflanzen und, des Bodens eingegangen. Das Erstellen diverser Karten bringt erste tiefere Einblicke in die Böden und Pflanzen. Außerdem ermöglicht die Optimierung des gesamten Produktionsprozesses eine Entlastung des Landwirtes und spart Ressourcen. Wichtig für den Einstieg in Precision-Farming ist, einen erfahrenen, unabhängigen und kompetenten Partner an seiner Seite zu haben.
Wir von FarmBlick gehen diesen Weg gemeinsam mit Dir.

Die Praxisnähe von FarmBlick liegt darin begründet, dass die teilflächenspezifische Bewirtschaftung auf dem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb schon über viele Jahre durchgeführt wird. Besonders in den Anfängen war es schwierig, den richtigen Ansprechpartner für die aufkommenden Fragen zu finden. Besonders die Kompatibilität von Maschinen, Schlagkartei und die Umsetzung auf der Krume verursachte zu Beginn Probleme. Jedoch hat sich schnell gezeigt, dass der teilflächenspezifische Ansatz deutliche Vorteile bei der Bewirtschaftung bringt. So wird zwar nicht zwangsläufig ein höherer Ernteertrag erzielt, jedoch kann über die effizientere Nutzung der Betriebsmittel, Arbeitskräfte und Maschinen ein deutlich besserer Deckungsbeitrag erreicht werden. Besonders im Hinblick auf die neue Düngeverordnung und den Klimawandel bietet Precision-Farming ein sehr effektives Hilfsmittel.





Slider

Dem Mitgründer und Geschäftsführer von FarmBlick ist es ein Anliegen, den Landwirten den Einstieg in die digitale Landwirtschaft zu erleichtern.

Er berät Dich gerne und unterstützt Dich dabei, Deinen Betrieb Stück für Stück zu digitalisieren. Damit auch Du wieder mehr Zeit für das Wesentliche hast.
Oliver Martin
+49 (0) 7269 96 05 873
info@FarmBlick.com
Slider
NEWS

Wir halten Euch auf dem Laufenden

Slider


Am Donnerstag, den 07. Februar waren wir zu Gast auf der B2B Veranstaltung unseres Systempartners "Janssen KG Rhede/Ems".

Wir bedanken uns für die interessante Podiumsdiskussion mit Kunden und Partnern und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.



Am Donnerstag, den 07. Februar waren wir zu Gast auf der B2B Veranstaltung unseres Systempartners "Janssen KG Rhede/Ems".

Wir bedanken uns für die interessante Podiumsdiskussion mit Kunden und Partnern und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.







Wir möchten Sie herzlich zum Besuch des Feldtages am 27.03.2018 in Kraichtal-Oberacker einladen. Es wird ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Demonstrationen rund um das Thema Steigerung der Nachhaltigkeit im Ackerbau durch Förderung der Bodenbiologie und Einsatz moderner Technik geben.
Wir informieren auf der Veranstaltung unter anderem über neue Möglichkeiten durch Digitalisierung und stellen den Einsatz von Ertragspotentialkarten und georeferenzierte Bodenproben vor.
Der Feldtag wird veranstaltet durch das Landwirtschaftsamt Bruchsal und der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V.

Wir möchten Sie herzlich zum Besuch des Feldtages am 27.03.2018 in Kraichtal-Oberacker einladen. Es wird ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Demonstrationen rund um das Thema Steigerung der Nachhaltigkeit im Ackerbau durch Förderung der Bodenbiologie und Einsatz moderner Technik geben.
Wir informieren auf der Veranstaltung unter anderem über neue Möglichkeiten durch Digitalisierung und stellen den Einsatz von Ertragspotentialkarten und georeferenzierte Bodenproben vor.
Der Feldtag wird veranstaltet durch das Landwirtschaftsamt Bruchsal und der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V.

Wir möchten Sie herzlich zum Besuch des Feldtages am 27.03.2018 in Kraichtal-Oberacker einladen. Es wird ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Demonstrationen rund um das Thema Steigerung der Nachhaltigkeit im Ackerbau durch Förderung der Bodenbiologie und Einsatz moderner Technik geben.
Wir informieren auf der Veranstaltung unter anderem über neue Möglichkeiten durch Digitalisierung und stellen den Einsatz von Ertragspotentialkarten und georeferenzierte Bodenproben vor.
Der Feldtag wird veranstaltet durch das Landwirtschaftsamt Bruchsal und der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V.






Am 27.03.2018 fand der Feldtag in Kraichtal-Oberacker statt. Es gab ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Demonstrationen rund um das Thema Steigerung der Nachhaltigkeit im Ackerbau durch Förderung der Bodenbiologie und Einsatz moderner Technik geben.
Wir informierten auf der Veranstaltung unter anderem über neue Möglichkeiten durch Digitalisierung und stellten den Einsatz von Ertragspotentialkarten und georeferenzierte Bodenproben vor.
Der Feldtag wurd veranstaltet durch das Landwirtschaftsamt Bruchsal und der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V.

Am 27.03.2018 fand der Feldtag in Kraichtal-Oberacker statt. Es gab ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Demonstrationen rund um das Thema Steigerung der Nachhaltigkeit im Ackerbau durch Förderung der Bodenbiologie und Einsatz moderner Technik geben.
Wir informierten auf der Veranstaltung unter anderem über neue Möglichkeiten durch Digitalisierung und stellten den Einsatz von Ertragspotentialkarten und georeferenzierte Bodenproben vor.
Der Feldtag wurd veranstaltet durch das Landwirtschaftsamt Bruchsal und der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V.

Am 27.03.2018 fand der Feldtag in Kraichtal-Oberacker statt. Es gab ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Demonstrationen rund um das Thema Steigerung der Nachhaltigkeit im Ackerbau durch Förderung der Bodenbiologie und Einsatz moderner Technik geben.
Wir informierten auf der Veranstaltung unter anderem über neue Möglichkeiten durch Digitalisierung und stellten den Einsatz von Ertragspotentialkarten und georeferenzierte Bodenproben vor.
Der Feldtag wurd veranstaltet durch das Landwirtschaftsamt Bruchsal und der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V.




Am Mittwoch, 16.08.2017 konnten wir die Vorteile des Precicion Farmings einer Vielzahl an Besuchern am Feldtag des „Maschinenrings Kraichgau“ demonstrieren. Dabei waren auch unser neues Team-Mitgleid Gina Sohns und natürlich der Bodescanner der Geoprospectors GmbH und der Bodenproben-Bohrer von Fritzmeier Umwelttechnik. Als modulares Fahrzeug nutzen wir einen Kubota RTV-X900.






Am Mittwoch, 16.08.2017 konnten wir die Vorteile des Precicion Farmings einer Vielzahl an Besuchern am Feldtag des „Maschinenrings Kraichgau“ demonstrieren. Dabei waren auch unser neues Team-Mitgleid Gina Sohns und natürlich der Bodescanner der Geoprospectors GmbH und der Bodenproben-Bohrer von Fritzmeier Umwelttechnik. Als modulares Fahrzeug nutzen wir einen Kubota RTV-X900.




Am Sonntag, den 25.06.2017, konnte FarmBlick auf dem Feldtag „Land erleben“ der HfWU Nürtingen zahlreichen Besuchern die Vorteile des Precision-Farmings zeigen.

Anhand des ausgestellten ISARIA -Sensors der Fritzmeier Umwelttechnik GmbH wurden die Vorzüge der geführten Stickstoff Applikation dargestellt. Durch die Kombination von verschiedenen Kartenmodellen, sowie durch den Einsatz des TSM der Geoprospectors GmbH wird die Austragung von Nährstoffen in das Grundwasser reduziert und die Nachhaltigkeit im modernen Ackerbau weiter gesteigert. FarmBlick berät unter anderem Landwirte, in dieses System einzusteigen und die Landwirtschaft von morgen schon heute möglich zu machen.



Am Sonntag, den 25.06.2017, konnte FarmBlick auf dem Feldtag „Land erleben“ der HfWU Nürtingen zahlreichen Besuchern die Vorteile des Precision-Farmings zeigen.

Anhand des ausgestellten ISARIA -Sensors der Fritzmeier Umwelttechnik GmbH wurden die Vorzüge der geführten Stickstoff Applikation dargestellt. Durch die Kombination von verschiedenen Kartenmodellen, sowie durch den Einsatz des TSM der Geoprospectors GmbH wird die Austragung von Nährstoffen in das Grundwasser reduziert und die Nachhaltigkeit im modernen Ackerbau weiter gesteigert. FarmBlick berät unter anderem Landwirte, in dieses System einzusteigen und die Landwirtschaft von morgen schon heute möglich zu machen.

previous arrow
next arrow
Slider
Slider


Ochsenburger Straße 19
75056 Sulzfeld

Ochsenburger Straße 19
75056 Sulzfeld


+49 (0) 7269 96 05 87 3
+49 (0) 7269 96 05 87 6
info@FarmBlick.com


Du möchtest uns direkt kontaktieren?



Du möchtest uns
direkt kontaktieren?

Du möchtest uns
direkt kontaktieren?

Du möchtest uns
direkt kontaktieren?

Ochsenburger Straße 19
75056 Sulzfeld

Ochsenburger Straße 19
75056 Sulzfeld

Ochsenburger Straße 19
75056 Sulzfeld

info@FarmBlick.com

info@FarmBlick.com

info@FarmBlick.com

+49 (0) 7269 96 05 87 3

+49 (0) 7269 96 05 87 3

+49 (0) 7269 96 05 87 3

+49 (0) 7269 96 05 87 6

+49 (0) 7269 96 05 87 6

+49 (0) 7269 96 05 87 6

Slider